Samstag, 18. Oktober 2014

Isabella


Isabellas Mama schreibt über ihre Tochter Isabella und informiert sehr, sehr viel und sehr kompetent über das Rett-Syndrom
Ich habe schon oft mitgelesen in diesen besonderen Blog und staune immerwieder über all die Möglichkeiten, die für Isabella gefunden werden. Ein schwerer Weg, eine tolle Familie.
Isabella, ein Mädchen mittendrin in ihrer Familie. Besucht sie doch auch einmal .....

Samstag, 16. August 2014

Unfassbar


Am letzten Sonntag sassen wir abends auf der Terasse und hörten die Sirenen.
Immer ein ungutes Gefühl .....
Am Mittwoch war ich mit Robert in "unserem" SPZ in Landshut und erfuhr dort, dass ein Mitarbeiterin völlig unschuldig in einen schweren Unfall verwickelt wurde.
Es war der Unfall den wir Sonntag Abend mitbekamen.
Ein Auto fuhr in das Wohnmobil der jungen Familie. Der Ehemann schwer verletzt, die kl. Tochter Gott sei Dank nur leicht .... die Mama wurde so schwer verletzt, dass sie nun verstorben ist.

Wir sind fassungslos.  Am Sonntag war es "nur" ein Erschrecken, nun ist es ein tieftrauriges Wissen.
Wieder ein Mensch völlig unschuldig mit 33 Jahren im Strassenverkehr ums Leben gekommen.
Wieder ein ganz kleines Kind, dass die Mama verloren hat.
 Die Frau hat im SPZ so vielen Menschen mit Rat und Tat geholfen. War für Familien mit ihren behinderten Kindern da .... es tut uns so leid.

Wir wünschen den Hinterbliebenen ganz viel Kraft, und Arme die sie halten ......

Donnerstag, 15. Mai 2014

Nun ist sie 3



So lang läuft die Franziska noch nicht. Sie ist mir nach unserem Geburtstagsspaziergang im Arm eingeschlafen .... und macht nun den Geburtstags-Mittagsschlaf auf dem Fussboden.
Wenn sie ausgeschlafen hat ist die Mama vom Arzt zurück und dann wird gefeiert.
 Auf dem Weg zu ihr nach Hause muss ich an 2 Schafweiden vorbeifahren. Na, könnt Ihr verstehen, warum der Weg immer fünf Mal so lang dauert wie normal? Wir müssen stehen bleiben, aussteigen und schauen....

Liebe Franzi wir wünschen Dir Alles Gute zum Geburtstag.
Es ist schön, dass wir Dich kennenlernen durften

Donnerstag, 17. April 2014

Mirjam hat Geburtstag


Es fällt mir schwer Worte zu finden.
Und weil Gabriela  einen Post
eingestellt hat in dem eine Brücke von Mirjam zur Mietze der Familie geschlagen wird habe ich dieses Bild von unserem Chippie ausgesucht. Fotografiert heute, 17.April am frühen Morgen nach einer frostigen Nacht.

Chippie ist noch immer suchend unterwegs. Sein Bruder, der Rowdy musste am 14. Februar gehen und die alte Katzendame Nella letzte Woche ...

Wir werden Mirjam im Herzen haben und Ihre Spuren weitertragen.
Alles Liebe Euch Gabriela ... wir wünschen Dir und Deiner Familie einen Tag mit viel Geburtstagsgefühl um Mirjam

Freitag, 4. April 2014

Freitag, 21. März 2014

21.3.2014


Welt-Down-Syndrom-Tag
liebe Grüsse
wir wünschen Euch allen einen schönen Tag voller besonderer Aktionen für Euch

Freitag, 21. Februar 2014

Roberts Schule macht mit !


Die Franziskus-von-Assissi-Schule Au/Inn   braucht noch ganz viele Stimmen.
Wer votet mit?
Robert versteht ganz genau um was es geht. Er ist schon ganz aufgeregt ... 

Freitag, 14. Februar 2014

Mirjam ....


seit heute hast Du einen kleinen Kater bei Dir da oben ....
Heute ist Dein Himmelsgeburtstag .... dieses gefühlvolle Wort habe ich von Deiner Mama.
Mirjam, vor drei Tagen hatte ich eine Karte für Dich vor mir auf dem Tisch liegen ... und dieses Katerchen ist ein paar Mal drübergelaufen. Ich habe ihn immerwieder genommen, auf die Bank gesetzt und schon war er wieder da ....
Du bist nicht vergessen, Mirjam
Deine Spuren bleiben unter uns

Freitag, 7. Februar 2014

Pascals Welt


Ein Fernsehtipp
Pascal, ein Autist sucht ein Zuhause.
Ich hab die Mail mit dem Tipp für diesen Film erst heute erhalten. Aber vielleicht mag ihn ja der eine oder andere anschauen.

Dienstag, 7. Januar 2014

Sabine Kiefner


Ich habe es erst heute erfahren.
Sabine, ich habe Dich schon vermisst.

Ich war so oft auf  Dein Blog und hab mich gewundert. Ich habe Deine letzte Mail beantwortet ... und nichts mehr gehört.

Du fehlst mir, es tut mir so leid. Unser Robert lag Dir so am Herzen. So manches Mal haben Worte, Zeilen, Gedanken von Dir geholfen.

Alles Gute für Deinen Sohn, ich wünsche ihm so sehr Menschen die ihn verstehen. Halte Deine Hände über ihn von da wo Du jetzt bist, er wird es brauchen.