Sonntag, 15. April 2012

Darf ich vorstellen?


Nein, ich meinte nicht den Herrn Biber. Aber zu ihm kann ich auch ein paar Worte schreiben. Der Herr Biber gehört nun Robert. Geschenkt von einem älternen Herrn, der wohl auch ein kleines bisschen Autismus hat. Das sind sein Worte.... und durch Robert (den er sehr gerne hat) ist ihm das im Alter erst klar geworden. Nun hat er sich ärztlichen Rat geholt, aber weil er schon ein äterer Herr ist mag er nichts mehr weiter tun... ihm reicht es, dass er seine "komischen Seiten" nun benennen kann. Hat er gesagt...
Ohne Robert und Roberts Autismus hätten wir den älteren Herrn wohl nie kennengelernt, nie mit ihm gesporchen, oder auch umgekehrt... er nicht mit uns. Robert zählt seid Monaten zu seinen Freunden.... sagt er, der älterer Herr.


Ich möchte Euch einen kleinen Jungen vorstellen.
Aber macht Euch selber ein Bild, wir mögen ihn schon so richtig gerne und lesen immerzu HIER
mit. Ist er nicht ein kleiner Charmeur?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Und doch kann ich den Schock der Eltern gut verstehen. Ich habe alles gelesen, der Junge hat so ein Glück, dass sie ihn lieb annehmen
Carla

Postpanamamaxi hat gesagt…

Mon cher ami Jules.
Der kleine Mann, für den ich längst verschüttete Französischkenntnisse wieder hervorkrame, um ihm liebe Kommentare zu schreiben...Jules ist ein Schatz.