Freitag, 17. Februar 2012

Alles Gute für den Enkel einer Freundin


Susanne hat sich dieses Bild vom selbstgemachten "Elfchen mit Maus" von unserer Ria ausgeliehen.
Sie wünscht auf diesem Weg "Alles Gute" und eine schnelle Heilung an den T.
Eine so lange Operation hat der junge Mann aushalten müssen und einen noch längeren Genesungsweg hat er vor sich.
Es wird wieder gut werden, dass wünschen wir alle ganz fest....

Dienstag, 14. Februar 2012

MIRJAM


Du bist in unseren Herzen, Mirjam.
Wir denken an Euch Gabriela und Familie, ab 17 Uhr brennt ein Kerzlein für Mirjam, in Gedanken sind wir mit Euch heute .... nein, nicht nur heute .... immer, seid vielen Monaten schon.

 Gabriela hat Ihre Tochter auch HIER in der Bloggerwelt in die Herzen getragen.

Mittwoch, 8. Februar 2012

So sollte es sein!

Warum das so ist, dass die Bloggerwelt scheinbar eher von Frauen erobert wurde weiss ich auch nicht.
Doch ich hab nun eine Mail von einem netten Mann bekommen. Er mag nicht so ganz in die Öffentlichkeit. Er arbeitet seid 30 Jahren mit behinderten Kindern und Jugendlichen.
Und er hat mich gebeten ihn doch mal anzurufen. Ja...ich hab das mit dem Michael zusammen getan, denn man weiss ja nie ...
Wir wohnen irgendwie auf dem falschen Fleck Erde mit dem Robert. Sein Angebot ist so wunderbar, aber dafür müssten wir umziehen. Es gibt so viele Einrichtungen für Kinder mit Autismus. Sie sind nicht in unserer Nähe. Das habe ich in den letzten Wochen schon öfter festgestellt. Denn auch Richtung Bodensee könnte Robert sofort zur Schule gehen... oder Richtung Köln. Von überall haben wir Angebote bekommen.
Das Telefon mit Herrn B. war sehr lang. Ich kann und darf ihn wieder anrufen wenn ich noch Fragen habe. Und ... er hat dann auch gleich noch eine Telefonnummer für Lukas Mama gewusst. Denn der kleine Luka muss schnell zu Fachleuten. Der grosse Fleck im Gesicht ist nicht der Einzigste. Das Baby muss sehr genau untersucht werden. Aber die Mama hat sich gut gefangen und ist sehr verliebt in ihr Baby. Und sie hat schon jetzt die richtige Einstellung und den Kampfgeist gefunden. Ist das nicht schön?

Ich habe hier einen Satz aus der Mail von Herrn B. Ich darf ihn hier reinschreiben, aber auch er weiss nicht von wem die Zeilen sind:

Ich kann einen Menschen mit Behinderung sehen,
und seine Behinderung als Unglück empfinden.
Ich kann aber auch nur den Menschen ansehen.
Nichts als den Menschen!

Ich mag ihn diesen Satz...

Samstag, 4. Februar 2012

Der Zauber ....


kann so schnell zerstört werden.
Kleiner Luka, so anstrengend, so schwer war Dein Start ins Leben.
Deine Mama ist so stolz auf Dich, hat Dich ganz fest lieb. Und doch ist da eine riesengrosse Angst.
Ich weiss, dass Du auch hier ganz viele Menschen finden wirst, die Dir ganz viel Glück wünschen. Die nicht vor Dir erschrecken, wenn sie Dich sehen.
Liebe N., auch wenn Du nun noch sehr unter Schock bist, weil Dein Baby so ganz anders aussieht. Bitte, schau Dein Kind als Ganzes an, glaub ganz fest daran, dass die Ärzte gut aufpassen, das Beste tun werden, damit der kleine Luka nicht noch mehr krank wird.
Und wieder waren es Menschen, die einfach nicht gefühlvoll sind. "Wie sieht er denn aus?" ...
"Und das hat man vorher nicht gewusst?" ..."Das ist aber kein Hautkrebs, oder?"

Liebe N. und lieber D.
geniest Euer Baby, gewöhnt Euch aneinander, lasst Euch nicht die so zauberhaften ersten Tage kaputtmachen, hört nur auf die Ärzte. Geht Schritt für Schritt, es kann bestimmt ganz viel geholfen werden.

Das klingt jetzt hier echt auch ein bisserl chaotisch. Aber es kann doch nicht sein, dass bei einem erst drei Tage alten Baby die jungen Eltern so verängstigt werden....
Aber wir erleben es ja wieder, dass es so ist. Kaum ist ein kleines Menschlein ein bisschen anders, schon hört man diesen Satz: "Habt Ihr es nicht vorher gewusst?" ... und dann?
Wie sagt Robert: "So einen Fleck hab ich ja noch nie gesehen. Da erkennt die N. den Luka gleich immer wenn er mal wegläuft!"
Bis er Euch mal wegläuft wird es schon ganz anders aussehen, und bitte nicht gleich das Schlimmste denken!
Luka, auch für Dich stell ich hier noch ein Kuscheltier ein. Es soll etwas besonderes sein, und das muss mir erst noch einfallen....


Nachtrag: es ist nicht das kleine Wunder vom Januar. Luka ist erst diese Woche geboren worden.