Dienstag, 11. Oktober 2011

Endlich Ergebnisse

So ein langes Warten....
aber die Ergebnisse sind erfreulich. Denn wenn man mit diesem Satz zum SPZ überwiesen wird:
"Schlimmstenfalls muss die Schädeldecke aufgemacht werden!"
und dann dies hört:
"Nein, so schlimm ist es nicht. Die Fontanelle ist tatsächlich schon zu weit zugewachsen. Aber noch in einem Bereich in dem nicht operiert werden muss."
Die Behandlungen sind nun festgelegt, kein längerer Krankenhausaufenthalt ersteinmal.
Der Entwicklungsrückstand ist ca. 4 Monate, das ist natürlich viel für ein Kind mit 15 Monaten. Doch die Frühförderung wird fördern was nur geht.
Die junge Mama hat sich beruhigt, nimmt die Angebote an. Die Oma ist erleichtert, so wie die ganze Familie.
Wir wünschen dem kleinen Mann eine gute Entwicklung. Und auch wenn es nicht innerhalb der Norm ist ....
sein Weg wird weitergehen.

Kommentare:

Niklas hat gesagt…

Sicher ein grosser Schreck. Aber es wird gut gehen!
Ja, Frühförderung ist was ganz tolles. Für das Kind - und für die Familie. sie begleitet, gibt Tips und ist so ein bißchen Fels in der Brandung.
Alles Liebe dem kleinen Mann und der Familie!

jonathan und seine familie hat gesagt…

Alles geht seinen Weg.
Man muss nur manchmal genau hinsehen und Angst darf einem nicht die Sicht verstellen.
Ich denke, der kleine Mann ist in guten Händen, bei seiner Mama, seiner Oma, die Hilfe und Unterstützung bekommen und annehmen.
"Am Ende wird alles gut,,,,und ist es nicht gut, dann ist es nicht das Ende."
Oscar Wilde

Flo hat gesagt…

Die Seelen "ungewöhnlicher Kinder sind dem Schöpfer näher und verstehen sein Wirken. Wir, die Erwachsenen können nur Helfer sein, wenn wir JEDES Kind so annehmen, wie es uns geschenkt wurde.

Ganz liebe Grüße und Allen immer ein Stückchen meines Vertrauens in eine Kraft, die Alles stützt.
Ihr seid so stark.

Flo