Freitag, 6. Mai 2011

Erstkommuniongeschenk für Robert

Robert ist schon immer mein Schaf. Mein süsses Schaf, mein freches Schaf, mein Kuschelschaf, mein "Ach Mensch Du bist echt ein Schaf!", mein Lieblingsschaf. Warum ein schwarzes Schaf? Weil Robert für die Welt ein schwarzes Schaf ist. Für mindestens 98% der Menschen. Da bin ich mir inzwischen sicher. Aber auch schwarze Schafe kann man liebhaben.


Warum mir das zur Erstkommunion einfällt?


Weil "Der Herr ist mein Hirte" der Spruch für den Gottesdienst ist. Hirten haben Schafe. Weisse, schmutzige, wollige, geschorene ... und manchmal auch Schwarze.

Weil wir am Samstag Erstkommunion haben. Warum? werde ich immerwieder gefragt. Welche Kinder haben am Samstag Erstkommunion?

Weil morgen 8 besondere, behinderte Kinder zur Erstkommunion gehen. Sie sind in einer Schule für behinderte Kinder. Aber in der Aussenklasse in der Grundschule untergebracht.

Weil "Integration" ist ja schließlich das "Zauberwort"

Weil aber nun die gesunden, normalen Kinder am Sonntag Kommunion haben .... und Integration scheinbar doch nicht Alles ist....wurde hier aufeinmal getrennt. Deshalb ist der Weisse SONNTAG für unsere Kinder am Samstag!

Weil ich mir überlege, ob nun schwarze Schafe am Samstag Erstkommunion haben .... und weisse Schafe am Sonntag.

Ach, ich könnte nun so weiterschreiben....doch ich sag Euch etwas.

Es ist EGAL!

Wir sind mit Robert schon so an das Aussortieren gewöhnt, das wir morgen mit unseren Kinder sehr gerne unter uns sind. Wir freuen uns auf die Feier.

Wir fiebern genauso dem Tag entgegen, wie es bei den normalen Kindern war.

Wir bereiten genauso viel vor, verlieren die Nerven, sind verunsichert ob das Gwand, die Kerze usw. ob das Alles passt....

Stellen am späten Abend vor dem Fest fest (oh, wie klingt denn das?) .... das die Robert-Mama irgendwie nicht überlegt hat was sie morgen anzieht!

Und genau das ist ihr auch bei Susanne passiert. Da hatte sie das Gwand .... aber vergessen, sich schöne Schuhe zu kaufen...

Also, ganz normal hier bei uns.

Unser Weisser Sonntag ist ein Schwarzer Samstag....

er wird schön, es wird besonders, wir wünschen unserem Robert und den anderen Kindern einen wunderschönen Gottesdienst, ein Erkennen warum sie Erstkommunion haben. Wir wünschen Ihnen den Segen von da oben

Robert sagte heute:
"Ich freu mich so und bin aufgeregt. Ich würde am liebsten die ganze Welt einladen .... haben wir so viel Kuchen, Mama?"


Hiermit ist das schwarze Kuschelschaf, das Robert morgen bekommt, das in der Kirche geweiht wird, auch in unserer Kuscheltier-Sonnenschwein-Armee mit aufgenommen. Hier gehört es hin!


Auch am Abend vor Roberts Erstkommunion freu ich mich, dass es Euch alle gibt ... das wir mitten unter Euch sein dürfen.


Oh, ja wir zeigen es der Welt. Wir gehen mit erhobenen Kopf am Samstag zu dem Fest unsere Kinder ... bisschen komisch ist es schon. Neben der Kirche ist ein Supermarkt, der hat ja ganz normal offen.....

Da werden die Leut aber schauen!

Kommentare:

Graugrüngelb hat gesagt…

Komische Vorstellung von Integration haben die da bei Euch! Aber das Schaf ist hübsch und deine Beschreibung passt.

Alles Gute für das "schwarze Schaf" - wird sicher ein aufregender Tag heute.

Shushan hat gesagt…

Hallo!
Ich denke heute ganz viel an euch und feiere mit euch -ich selbst habe auch was zu feiern, denn ich habe Geburtstag, das passt doch!

Weißt Du, so viele Leute haben doch das Gefühl, nicht dazuzugehören und fremd zu sein, selbst in der Familie, unter "Freunden" oder an ihrem Arbeitsplatz. Natürlich ist das mit der Kommunion wieder besonders seltsam und natürlich bekommt ihr das Anders-Sein noch mehr zu spüren und das ist nicht richtig und es ist gut, dass Du da den Mund aufmachst. Andererseits: angenommen, "außenrum" stimmt alles und dieses "Anders-Gefühl" ist nur in einem drin, das ist auch nicht schön und darunter leiden, denke ich, viele. Und da, egal "Wo-anders" wir sind, können wir uns nur gegenseitig helfen, indem wir einfach ganz liebevoll und respektvoll miteinander umgehen und uns über die Sachen freuen, die wir trotzdem alle gemeinsam haben.
Heute freue ich mich z.B. über den Sonnenschein, auf das gute Essen, darauf, dass ich mit meiner Familie zusammensein kann und natürlich auf Geschenkeeeee! Und Dir, Deiner Familie und ganz besonders dem Robert, wünsche ich einen Tag, an dem ihr abends ins Bett fallt und alle denkt: Mensch, das war ein richtig runder, satter, schöner Tag!

minomi hat gesagt…

Ich bin ehrlichgesagt ziemlich entsetzt über die dortige Vorstellung von Integration :-(
Aber ich freue mich, dass ihr da erhobenen Hauptes und STOLZ mit Robert zur Erstkommunion geht.
Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag und ein tolles Fest! Berichte doch mal wie es war.

Birgitt hat gesagt…

...da brauchst du gar nicht viel Kuchen, liebe Elisabeth, denn mit diesem Post hier und deinen Blogs überhaupt hast du uns viel mehr gegeben als ein Stück Kuchen jemals kann!!! Du läßt uns teilhaben, dabei sein. Und ich bin sicher, dass nicht nur ich gern auf diese Weise dabei bin, das wird der Robert auch spüren. Jetzt ist der Tag schon fast vorbei und sicherlich seid ihr müde, hoffentlich seid ihr auch froh und dankbar für einen schönen Tag, dessen Sinn in Robert und den anderen Kommunionkindern weiter klingt, sie stärkt gegen alle Widrigkeiten, ihnen Vertrauen, Hoffnung und Geborgenheit für den Alltag gibt.
Wünsche euch einen erholsame Nacht und einen schönen Sonntag mit der Familie,
liebe Grüße von Birgitt

Laurin und Nicole hat gesagt…

Liebe Elisabeth, nun ist der Samstag fast um.... Ich hoffe Robert und ihr hattet ein schönes Fest. Verstehen tuh ich nicht warum er und die anderen nicht mit allen zusammen ihren Segen erhalten können. Sind vor Gott nicht alle gleich? Da selektiert nun schon die Kirche??? Egal, ja und nein. Eins weiß ich jedoch, dass das Fest der Acht hundert Pro besser war als das der anderen sein kann, denn ihr ward da und alle die euch und ihre besonderen Kinder lieben. Keine ungeliebten Verwandten......
Ach Menno, sowas ärgert mich ein bißchen, wo ich Laurin doch dieses Jahr auch noch taufen möchte - katholisch, wie der Papa und Lara. Ich bin evangelisch...
Liebe Grüße Nicole

FLORA VON BISTRAM hat gesagt…

Ich muss erst einmal heulen, denn so viel Ignoranz von Menschen, die angeblich nach Gottes Wort leben und handeln...wie hieß es doch gleich?
"Lasset die Kindlein zu mir kommen..."
Ich lese da nichts von strikter Trennung nach Können, nach Schönheit, nach Farbe...
Wie arm ist das Kirchengeschehen mitunter, doch es wird von Menschen gestaltet, die die falschen Fahnen tragen.

Ich umarme Euch, denn es ist ein besonderer Tag für die Kinder und Eltern und deshalb sollte es auch ein schöner, erinnerungswürdiger Tag sein, EIN WEISSER SONNABEND.
Herzlichst
Flo

Hesting hat gesagt…

Da bin ich jetzt aber auch baff. Ich bin ja mit diesen Bräuchen nicht vertraut, deswegen dachte ich, das mit dem Samstag gehört so.

Ich würde so eine Kirche wohl ablehnen, wenn ich an Eurer Stelle wäre - klar, man kann sich die Religion nicht aussuchen, aber die Mitmenschen schon. Und das Aussortieren kommt Robert nicht zugute!