Montag, 20. September 2010

....Loslassen, ganz still

Am Freitag musste eine Familie ihr kleines, krankes Mädchen gehenlassen.
Das Kuscheltier soll bei uns bleiben....
Danke!
Ich hab wenig Worte heute. Es passiert immer und immer wieder, dass Kinder gehen müssen. Und beim lesen dieser Mail habe ich gespürt, wie sehr ein behindertes Kind geliebt wurde. Sie war mitten im Leben, mitten unter den Menschen...und wurde sehr geliebt. Alles hätten die Eltern und die Geschwister noch weiter getan für das kleine Mädchen.
Das Kuscheltier steht für Kraft und auch Tränen mitten in der Kuscheltierarmee. Es soll leise und still zeigen wie sehr ein jedes Kind, ein jeder Mensch zu uns gehört. "Liebe" sortiert nicht aus.


Kommentare:

jonathan und seine familie hat gesagt…

So traurig, so wahr, so nicht fassbar.
Das Leben ist an Vielseitigkeit und "Unbekümmertheit sich selbst gegenüber" nicht zu überbieten.
Nichts ist selbstverständlich.
Es tut mir im Herzen, in meiner Seele weh.
Barbara

Heidegeist hat gesagt…

Ich kann und will eigentlich nicht begreifen, warum Kinder vor ihren Eltern gehen müssen. Ich habe keine Worte. Wie schön, das sie im Schmerz noch an die Kuscheltier-Armee denken. Ich bin traurig. LG Inge