Freitag, 3. September 2010

Ganz verknautscht und sehr geliebt

Wir sind dabei!
Wir wohnen in einer Kleinstadt in der Oberpfalz. Wir haben drei Kinder. Die Tochter wurde mit 13 Jahren krank. Immer wieder Schübe, nach einem Jahr kam eine schreckliche Diagnose: Multiple Sklerose.
Es ist nun 10 Jahre her. Sie lebt mittlerweile in einer Einrichtung, nicht weit weg. Die Söhne haben guten Kontakt, sie sind nun 23 und 19 Jahre alt. Unsere Familie hat blöde Bemerkungen, verletzende Sätze, neugierige Blicke ausgehalten und wir tun das noch heute. Es ist nicht einfach. Wir haben alle sehr schockiert und erschreckt reagiert, als zum ersten Mal ein direkter Angriff kam. In einer Eisdiele am Donauufer. Ein ca. 30jähriger Mann mit zwei Frauen hatte keine Lust auf einen Kaffee, beim Anblick von "Sowas". Und er hat uns gefragt, ob wir nicht gehen wollen...
Die Bedienung kam uns zu Hilfe, denn es wurde laut. Die Tochter fing zu weinen an, und wollte sofort nach Hause. Dieser Mensch hat sein Ziel erreicht. Heute, und nach vielen Gesprächen und einem mittlerweile dicken Fell, würden wir nicht mehr überstürzt gehen.
Ich kenn noch nicht viele Blogs. Das ist mir neu. Doch ich schaue inzwischen jeden Tag in einige von Euren Blogs vorbei. Es wird mir vertraut. Ich erkenn viel wieder. Ich finde, dass Ihr auf einem guten, richtigen Weg seid.
Aufklärung ist wichtig.
Mögt Ihr nicht auch noch anfangen, zu erzählen, wo Ihr Hilfe gefunden habt. Wo die Anlaufstellen für Euch sind? Oder darf man das nicht öffentlich?
Ich werde auch bei Euch wieder vorbeischauen, und finde es ist gar nicht
BEI EUCH. Meine Tochter und meine Familie ist ja mittendrin. Also ist diese Aktion unsere Aktion. Wir sind dabei.
Viele Grüße aus der Oberpfalz
Isabella

Kommentare:

jonathan und seine familie hat gesagt…

Schön, dass ihr mit dabei seid!!!
Unsere Anlaufstellen?
Hier...in unserem Umfeld...in unserem "Daheim"
..in Bücher, Zitaten, in Liedern und Geschichten.

Überall. Man muss sie nur wahrnehmen.
DU bist eine Anlaufstelle ;-)))
Schön von euch zu lesen :-))
Barbara

Wohnliese-Wohnen-Mode-Lifestyle hat gesagt…

Es macht mich immer wieder betroffen wenn ich lesen muss, wie sich manche Menschen verhalten.