Montag, 27. Dezember 2010

Kuscheliger Neuzugang

Barbara hat ihn für uns eingestellt. Der sieht ja lustig aus.
Ich hab das Gefühl, dass Jonathan und seine Familie wunderschöne Weihnachten hatten. Habt Ihr schon mal wieder nachgelesen?


Vorbei .... die Weihnachtsfeiertage. So schnell, schade .... oder?

Samstag, 25. Dezember 2010

Weihnachten 2010

So viele verschiedene Menschen haben sich hier auf diesen Blog getroffen. So viel "Miteinander" hat hier stattgefunden.
Es ist der Gedanke von "Weihnachten" der hier und durch unsere eigenen Blogs
in die Welt getragen wird.

Diese wunderschönen Weihnachtskuscheltiere sind von Inge

Sie war schon oft hier dabei.
Ich sag Euch allen "Danke" fürs mitmachen. Fürs "Zeichensetzen", für den Austausch der in unseren eigenen Blogs weiterging.

Ich wünsche allen Kindern dieser Welt
ein wunderschönes Weihnachtsfest 2010
... und doch weiss ich, dass nur wirklich wenige von diesen Millionen Kindern das Glück haben Weihnachten 2010 mit Freude, Liebe, Glück, angenommen sein, Sicherheit, gesunder Ernährung, guter ärztlicher Versorgung, einem warmen, sicheren Zuhause ... etc. ....
erleben dürfen. Und für diese Kinder gehen meine Bitten, meine Weihnachtsgedanken, meine Wünsche zum Christkindl ....
Ja, wohin? Doch sie gehen zu dem, an den ich glaube .....
voller Hoffnung, mit vielen Fragezeichen und einiger Verzweiflung



Donnerstag, 23. Dezember 2010

So ein schönes Geschenk!

Schaut mal hier

Nun ist er und seine Mama auch bei uns in der Blogger-Welt mittendrin.
Ich finde es schön, Chris, dass Du nun ein Blog hast.
Und dieses Geschenk ist so toll, da freut er sich lange dran, Dein Süsser.

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Geschwisterkind Jalon im Advent

Ein mutiges Kuscheltier ist da mit Jalon beim Karusellfahren unterwegs.

Kleine Hasenmaus, Du siehst so richtig glücklich aus im Schnee.
Schaut doch mal auf dem Blog der Hasenfamilie, da gibt es viel zu sehen im Advent.
Samea ist echt niedlich, sie lacht so süss.

Dienstag, 21. Dezember 2010

Schaut mal auf Niklas Blog

da steht ein so schöner Bericht über Niklas in der Adventzeit.


Lieber Niklas
auch ich wünsch Dir und Deiner Familie wunderschöne Weihnachtsfeiertage.
Schön, dass Du hier dabei bist.

Samstag, 18. Dezember 2010

Sonea im Advent

Sonea wird hier unsere Kuscheltierarmee am 4.Adventwochenende vertreten. Sie ist ein besonderer Liebling. Schaut mal auf ihren Blog nach. Da sind noch mehr Bilder. Der Post über Frodo, den Frosch ist so süss....aber eigentlich ist alles besonders was es von Sonea zu berichten gibt....



Freitag, 17. Dezember 2010

Ein schönes 4.Adventswochenende

wünsche ich allen, die hier lesen, schreiben.
Ich habe einen Sohn, er ist 13 Jahre und Autist. Er spricht nicht. Dieses Weihnachsttierchen hat er geschenkt bekommen, und dann nicht mehr losgelassen.
Er dreht am Glöckchen. Das macht er stundenlang.
Auch wenn mein Sohn eine Schule für behinderte Kinder besucht, nicht sprechen kann, sehr anstrengend ist kann ich sagen, dass es schön für mich ist, dass es ihn gibt.
Ich zieh ihn allein auf. Doch der Vater darf mitsprechen, und möchte kein Bild von seinem Sohn im Internet.
Stellvertretend nun das Kuscheltier, an dem ER so gut drehen kann.


Leider "darf" ich keinen Blog schreiben. So bin ich nicht vertreten hier. Ich lese bei vielen von Euch mit. Und wer weiss, irgendwann sind auch die letzten Sorgerechtsfragen geklärt. Dann melde ich mich wieder.
Ihr dürft mir alle etwas wünschen. Ich bin allein mit meinem Sohn, und doch darf der Vater sich einmischen. Er beschneidet unser Leben. Da ist es noch das harmloseste, dass hier kein Bild sein darf.
Drückt mir die Daumen, dass die nächste Verhandlung mir und meinem Sohn die Freiheit wiedergibt.
Danke
S., die sich gerne zeigen würde

Sonntag, 12. Dezember 2010

Unsere Sternenkinder

Heute ist der zweite Sonntag im Dezember. Auch hier bei uns steht seid
19Uhr eine Kerze im Fenster.
Wir denken an unser Sternenkind Julian.
Vor einem Jahr war alles noch voller Hoffnung und Vorfreude.
Doch Julian hat die Erde nur kurz berührt.
Wie ein leichter Wind
Wie eine zarte Schneeflocke
Wie ein sanfter Morgensonnenstrahl
Wie ein Wölckchen, dass die Sonne versteckt
Wie ein Blumenduft, der sanft die Nase kitzelt
Wie ein ...... ??????
Julian, wir vermissen Dich
Julian, Du bleibst für immer in unseren Herzen
Julian, ich weiss, dass Du von dort oben nun auf Deine Mama, Papa und Deine Geschwister aufpasst.... und auf Deinen Onkel Robert bestimmt auch....er spricht so viel von Dir...
Julian, ich weiss, Du hast viele Freunde, es gibt so viele
*S*T*E*R*N*E*N*E*N*K*I*N*D*E*R*



Mirjam, Dein Mama hat mich heute so stark berührt
Mia, Deine Mama möchte ich gerne immerwieder sehen
Alina, das Schweigen Deiner Mama ist so stark zu spüren
Michaela, Deine Mama ist nun bei Dir
Andreas, Deine Mama können wir nicht mehr verstehen.....
Michelle, Deine Mama ist so stark
Jana, Deine Mama ist so lieb und so einsam ohne Dich
Sandra, Du bist mit Deinen Eltern gegangen....Deine Puppe ist noch hier.....
Pascal, auch Du bist an einem 14. gegangen

Marcel, seid ein paar Tagen hast Du ein Geschwisterchen....



Als Gott seine Englein zählte

merkte er, dass ihm eins fehlte

...und er wählte.....

Freitag, 10. Dezember 2010

Adventszeit mit besonderen Kuscheltieren....

....Robert und Susanne erzählen Euch jetzt eine Geschichte:
Wir haben besondere Kuscheltiere. Die kommen nur in der Advent-und Weihnachtszeit zu uns. Im Advent sind sie plötzlich da, meistens liegen sie eines Abends in unseren Betten. Jahr für Jahr immerwieder. Und im Neuen Jahr, wir gehen ins Bett: WEG! Sie sind unauffindbar verschwunden. Jahr für Jahr!

Hier ist Susanne als sie drei Jahre alt war. Sie war die ersten drei Lebensjahre immer wieder krank. Mittelohrentzündungen, Eiterungen, Operationen.
Die ersten vier Weihnachtsfeste brauchten wir immer an einem Feiertag den Notarzt.
Sie hört noch heute nicht richtig....ganz in echt! Aber so viel hört sie schon, dass sie das Christkindl klingeln hört am Heiligen Abend.

Dieses Kuschekissen hat sie an ihren ersten Weihnachtsfest von der Taufpatin geschenkt bekommen. Mama sagt immer:"Was für ein schreckliches Ding...!" Aber sie näht es Jahr für Jahr zusammen.....und nun wird es an Weihnachten 11 Jahre alt.....wir wissen nicht was das eigentlich sein soll. ...Ein Nikolaus? Nein, die sehen anders aus....


Dieser Affe ist auch was besonderes. Robert hat auf einem Christkindlmarkt Lose gekauft und den Affen gewonnen. Susanne hat bitterlich geweint, weil sie gewinnt niiiieee etwas. Robert drückt ihr den Affen in die Hand:"Den hab ich eh für Dich gewonnen, weil ich Dich so lieb hab!"
Der Sommeraffe und der Weihnachtsaffe geniessen grad die paar Wochen gemeinsame Zeit.....der eine bleibt, der andere verschwindet wieder im Neuen Jahr....
Welcher ist nun cooler?



Das ist Roberts Weihnachtshund. Das letzte Geschenk von seinem Opa.
Er hat ihn nun schon drei Jahre.....ja, auch der kommt nur zur Weihnachtszeit aus seinem Versteck!



Die gehören Mama. Die sind schon älter, als wir zusammen. Wir sind froh, dass auch die zwei verschwinden, also kann es nicht die Mama sein, wo alles wegtut. Denn sie sucht ja selber den ganzen Januar ihr Wichtel.....



Auch wir wünchen Euch allen eine schöne Adventszeit.
Robert, das andere Kind
Susanne, die besondere Schwester




Montag, 6. Dezember 2010

Joshua

Liebe Christine
das ist so niedlich, zauberhaft, weihnachtlich... das Foto von Joshua.



Der am meisten ins Herz gehende Satz in Deinen Mails ist:
Du hast Dich so gefreut ein kerngesundes Kind bekommen zu haben. Er hat nicht ein Chromosom zu viel, einfach nur eins mehr.....
***************** So viel Liebe ******************
spricht aus diesem Satz.
Und das Video hab ich mir angeschaut, und bin dahingeschmolzen....
klicken und Ihr könnt es Euch mit ansehen....
Liebe Christine, schön, dass Du mitmachst, und ich hoffe, es ist nicht zum Ersten- und Letztenmal.....

Freitag, 3. Dezember 2010

So können die Kerzen gar nicht strahlen....

...so wie Jonathan




Ich wünsch Euch eine ganz wunderschöne Adventszeit. Es ist so schön, dass Ihr immer wieder dabeiseid.
Jonathan, geniess die besondere Zeit, wir sind alle mittendrin!

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Wir sind noch immer hier dabei.....

Könnt Ihr Euch noch an uns erinnern? Ich möchte dabeisein, und auch ganz besonders in der Weihnachtszeit ein "Lebens"zeichen von uns geben.
Wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit.
Lebt bewusst die Tage bis Weihnachten
Findet Stunden des Innehaltens...

Der Elch lebt in der Adventszeit bei unserer Tochter in ihrer Einrichtung. Er sitzt tagsüber auf dem Bett und begleitet sie durch die Tage.
Wir haben sooo viel Schnee hier in der Oberpfalz. Es ist romantisch schön.
Aber für uns nicht einfach. Alle die mit Rollstuhl unterwegs sind, wissen was ich meine. Jahrelang, immer wenn der Schnee liegt, haben wir den Wunsch nach Kufen für den Rolli. Leider vergisst man das dann wieder, wenn die schneereiche Zeit vorüber ist. Und nun, jetzt ganz überwältigt, sind wir wieder mittendrin im Schneechaos....fast kein Durchkommen.
Und doch, es gehört dazu zum Advent. Unsere Tochter mag den Schnee. Es geht ihr gut in der Einrichtung. Sie lebt ein anderes, aber zufriedenes Leben.
Doch heute, als ich alte Fotos angeschaut habe.....da war sie noch gesund, sie konnte laufen und Skifahren......da laufen die Tränen. Ich weiss, dass Ihr mich verstehen könnt. Aber wir dürfen sie haben, sie ist unter uns. Wir haben sie an allen Ferientagen zu Hause. Und wir freuen uns sehr darauf.
Eine gesegnete Zeit wünschen wir Euch
Isabella
(Danke für die Mail, liebe Isabella. Danke für das Bild. Ich musste nachschauen. Am 3.September durfte ich Dich mit hier aufs Blog nehmen. Liebe Grüsse von Elisabeth)

Sonntag, 28. November 2010

Wer macht mit?

Pieps macht den Anfang.... Wer macht mit und "schenkt" uns einen weihnachtlichen Beitrag mit Foto für die Kuscheltier-Sonnenschein-Armee....
Ich möchte zeigen, dass auch wir mit unseren besonderen Kindern schöne Advent- und Weihnachtstage verbringen dürfen.
Wer versteht uns, möchte zeigen, dass er auch dabei sein will? Ich freu mich auf jedes Foto, von Kuscheltieren, von den Kinder.....
Machen wir zusammen ein "Weihnachtliches Miteinander" hier auf den Blog!

Mittwoch, 24. November 2010

Ach Du Leben....

PIEPS hätte heute auf beiden Blogs so schöne Erzählungen gewusst....und dann hat das Leben alles anders "gespielt".....

Ich möchte Euch von dem jungen Mädchen erzählen, dass nun im Auto verunglückt ist.
Und wisst Ihr warum ich das in der Kuscheltier-Sonnenschein-Armee tue?
Sie hätte das Blog gemocht. Sie war kein "süsses Mädchen"....nein. Sie war von klein auf nicht das was man üblicherweise "hübsch" nennt. Und sie war immer mollig, als Teenager wohl "zu dick".....
Sie lebte in einer sehr komplizierten Familie. Nein, nicht die Eltern. Die waren glücklich und stolz auf die Tochter. Der Vater hat den Beruf aufgegeben und war Papa und Hausmann. Die Mama hatte einen tollen Beruf und ging zur Arbeit. Und so lebten sie.....und waren von vielen als "Sonderlinge" abgestempelt...
Das Mädchen wurde eine junge Dame, und hatte es wegen ihres Aussehen nicht leicht. Sogar die Oma kam mit Diätvorschlägen etc......
Doch die Eltern liebten sie wie immer.....
Und nun ist das alles vorbei.
Ein Fehler beim Autofahren, ein Anfängerfehler, ein Baum.....
Sie und all unsere Mädchen (also Lisa meine ich nun) waren die Baby-Born-Anfänger-Mamas....alle hatten sie damals diese Puppen.
Unsere Baby-Born und Pieps dazu, das ist ein Bild welches zu der jungen Dame passt und mich an die Zeit erinnert als sie noch mit Puppen spielte......
Nie mehr wird sie nun mit Puppen spielen, nie mehr Autofahren......
Und wisst Ihr was mir so viele Gedanken macht?
Wir werden vor einem Grab stehen, und niemand wird mehr sagen, was sie zu Lebzeiten so oft hörte......niemand wird das Aussehen negativ beurteilen.....keiner lacht mehr über ihre Unsportlichkeit....keiner sagt unverschämt entsetzt: Was, Duuu machst einen Tanzkurs?
Jetzt ist sie mit all den anderen, die schon in der anderen Welt sind

*G*L*E*I*C*H*

Leb wohl, ich wünsch Dir Frieden und Ruhe

Donnerstag, 11. November 2010

Ein Wiedersehen mit Bär

Das möchte ich Euch zeigen. Und da hab ich Muschelsucher
gefragt, ob dieses Foto von Bär nochmal hier erscheinen darf. Er ist ja schon dabei. Doch dieses Foto ist so nett und ich wollte es Euch gerne zeigen.



Wir sind schon eine lustige Mannschaft, oder?

Sonntag, 31. Oktober 2010

Schlaft Ihr alle?

Dass sich hier nichts tut, geht gar nicht. Aber besser ganz ruhig, als Ruhe vor dem Sturm..... Diese Bärendame macht nun auch mit, weil sie hat ihre besonderen Waffen...hat sie gesagt. Sie gehört einer jungen Dame, das Bärchen ist echt schon älter....und noch elegant und fit. Und sie nimmt es mit jeden auf....nicht nur mit frechen Brüdern... Die junge Dame hat einen hyperaktiven Bruder....der schlimm und anstrengend ist. Und als er das Bärchen zerlegen wollte, hat die Bärendame gestochen....ganz fest in den Daumen... Gut, gell?
Genau richtig für die Kuscheltier-Sonnenschein-Armee

Montag, 25. Oktober 2010

Das hat sich geändert...

...nun ist Big Ben



viiiiel grösser als das Kuscheltier. Ein grosses, dickes Kuscheltier ist gut. Schön, dass Ihr dabei seid...

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Ogilvy wurde zu uns ins Feld geschickt...

Unsere "kleine Grosse" verlässt sich noch heute auf seine Zauberkräfte. Er kann sich nämlich in "SUPER-OGI" verwandeln und wird dann zum Beschützer, Verteidiger und Vertrauten unserer Kinder. Und seine SUPER-KRÄFTE sind sooooo gewaltig, er hat sooooviel Energie, dass es für alle anderen Kinder mit ausreicht. Liebe Andrea, schön hast Du das geschrieben. Ich freu mich, dass Ihr wieder
"aufgetaucht" seid, und dass Du uns gleich den tollen Helden dazugibst, zur Kuscheltier-Sonnenschein-Armee!
Und wer Fotos von Jonas sehen will (sie sind lustig), der kann das HIER
tun. Ich werde auch gleich nochmal einen Besuch auf Eurem Blog machen.....

Sonntag, 17. Oktober 2010

Ein gefährlicher Adler ist es nicht geworden...

...aber es ist auch kein Engel. Es ist ein Vogel mit spitzen Schnabel. Und der ist schnell und pickst auf den Kopf wenn einer meinen Freuden was tut.
Und der ist extra für die Kuscheltier-Sonnenschein-Armee, und ich hab ihn gemacht. Ich hab das Foto auch gemacht, damit ihn alle kennen.
Ich wollte heute schon einen anderen Namen erfinden. Doch jetzt hat Papa mir erklärt, dass es gute Armeen gibt. Und dass unsere eine gute Armee ist. Also, von mir war noch nichts dabei, aber jetzt schon.
Robert Michael (ich will aber mein ganzen Namen schreiben, ich kann es doch schon!!!) ....lieber von der Mama wieder gelöscht. Ihr versteht, oder?

Freitag, 15. Oktober 2010

Die beiden sind als Veteranen dabei

Ihr müsst HIER
bei Lenerl nachlesen

nachlesen. Sie hat es so nett geschrieben. Und ich freu mich, dass die Veteranen dabei sind....obwohl ihre Besitzerin ja absolut nicht als "Veteran" bezeichnet werden darf/kann....
Lenerl, Susanne hat mich schon gefragt, ob sie auch mal die Haare so haben darf....

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Das Miteinander könnte so schön sein...

Viele Gedanken zum Miteinander und zur Toleranz findet Ihr auf der Website dieser Familie: http://www.xxl-familie-stallerballer.de/
Weil ich kaum Ahnung von den Arbeiten am und mit dem Computer habe, hab ich die E-mail ins "Nirwana" geschickt....einfach weg, aber hier ist sie auch nicht! Doch nun könnt Ihr ja alles nachlesen. Unter der Rubrik "tägl.Wahnsinn, 2010..." werdet Ihr die Gedanken finden, die ich als Mail schon lesen durfte.

Dienstag, 12. Oktober 2010

Irgendwie schaut es sehr entschlossen drein.....

....wahrscheinlich, weil es das Baby im Bauch behütet! Petra
schickt uns viele Grüße und Ihr Zwerg hat uns seine Kuscheltiere zur Sonnenschein-Armee dazu gegeben.
Sogar die Maus schaut sehr grimmig aus. Als ob sie sagen möchte: Passt bloss auf, ich bin hier auch dabei!

Sonntag, 10. Oktober 2010

Es gibt auch liebe braune Tierchen

Oh, Christiane
das sind deutliche Worte auf Dein Blog.
Ich habe mich heute mit einer Mama unterhalten, sie bekommt das zweite Kind. Und sie hat sehr viele Untersuchungen machen lassen, weil ihr die Mitmenschen das so richtig eingeredet haben. Sagt sie! Das erste Kind ist fit und die Mama ist 36 Jahre. Warum machen ihr andere Mütter, Tanten, Freundinnen so Angst....und vor was? Wie weit ist es schon gekommen, darf man nicht mehr einfach "nur" ein Baby bekommen? Was soll denn alles noch vorher erkannt und am besten dann gleich "aussortiert" werden?
Die Frau war ganz erschrocken, dass man Roberts "Behinderung" nicht vorher erkennen konnte....
Mich hat es sehr verwirrt und erschreckt, dieses Gespräch.
Und bei der Heimfahrt sagte Michael "Siehst Du, es sind nicht nur die von rechts die Bedrohung. Für ungeborene Kinder sind Freundinnen, Tanten, Frauenärzte usw. die Bedrohung. Auf das Kind wird sich erst gefreut, wenn ganz viele Untersuchungen grünes Licht gegeben haben!"
Sind wir nun zufällig schon drei Mal in so ein Gepräch verwickelt worden? Kennt Ihr das auch?
Lassen wir Mamas uns da was aus der Hand nehmen von Frauenärzten und Forschern...?

Samstag, 9. Oktober 2010

Haben wir schon einen Schlumpf in der Kuscheltier-Sonnenschein-Armee

...ich werde gleich mal nachschauen. Ich glaub nicht! Ich darf Euch die Geschichte dazu erzählen.
Der Schlumpf gehört einen jungen Mann, ein Autist. Er hat nie weiche Kuscheltiere mögen, das nicht ausgehalten. Aber Plastikfiguren, die mag er. Von klein auf hat er mit diesem Schlumpf in der Hand geschlafen. Der war überall dabei.
Und das ist bis heute so geblieben. Und auf den Weg in den Keller muss der Schlumpf als Beschützer in der Hand mit!
Also, ich freu mich, dass die Schlümpfe bei uns Einzug gehalten haben!
Danke für das Bild und die Geschichte dazu...

Donnerstag, 7. Oktober 2010

E-mail aus Spanien

Ich habe heute Nacht Eure Kuscheltier-Sonnenschein-Armee entdeckt. Und da wollen wir mitmachen. Wir haben ein Kind mit DS. Sie ist 11 Jahre alt. Ich glaub, dass die Kuschelpuppe auch schon sehr alt ist....sie war schon oft mit im Krankenhaus, sie war schon zweimal weg und wurde wiedergefunden. Und sie ist die große Trösterin und Hilfe bei allen Sorgen von unserem Kind.
Ich finde die Idee gut und bin heute Nacht schon auf zwei weiteren DS-Blogs zum lesen gewesen. Die hab ich hier gefunden, und ich werde weiterlesen.
Ich bin nicht mehr oft in Deutschland. Wenn ich Spanien und Deutschland vergleiche, habe ich festgestellt, dass wir in Deutschland mehr mit Blicken und auch Worten "ausgesondert" werden. Unser einzigstes ganz unangenehmes Erlebnis war in Deuschland. Wir haben uns nicht gescheut eine Anzeige zu machen. Bösartigkeiten und Verletzungen durch Worte oder Taten sind kein Kavaliersdelikt. Ich habe es auch erleben müssen, dass die Behinderung der Tochter die Familie zerteilt hat. Wir haben in Deutschland noch eine Oma und eine Tante. Aber keinen Kontakt mehr! Ich lasse mich nicht fragen, warum ich das Kind bekommen habe...allein die Frage ist ein Vorwurf und bedeutet: Abtreiben! Die Frage allein hat mir gezeigt, dass der Wunsch da ist, kein Kind mit DS in der Familie zu wollen. Nun mag ich diesen Teil der Familie nicht mehr. Vielleicht klingt das hart für so manchen. Aber ich brauche die Kraft für das Leben mit meinem Kind, und ich bin nicht allein. Sie hat einen wunderbaren Vater. Wir haben Freunde, wir kennen nun andere Familien mit behinderten Kindern. Nein, es ist nicht hart. Es ist Selbstschutz, Verteidigung gegen kleinste Angriffe. Wer weiss, ob nicht gerade jene Oma im Alter mit der einen oder anderen Behinderung wird leben müssen? Wenn sie Liebe, Fürsorge und offene Arme weitergegeben hätte, dann würde sie das auch von uns empfangen, wenn es nötig ist. Aber die Wege gingen auseinander, mein Weg ging weit weg, und ich darf Euch sagen: Das Leben ist ein Glück, auch wenn das Kind DS hat und vieles neu definiert und gelernt werden musste. Durch das Kind durfte ich viel Neues lernen, durch sie ist mein Leben reicher geworden, durch sie sind wir als Eltern noch mehr ein Paar geworden.
Ich grüsse Euch alle, und wer weiss, vielleicht gibt es auch von uns mal einen Blog. Noch beschränke ich mich auf diese Mail. Aber wenn wir im Internet nach draussen gehen, dann weiss ich, wo ich mich anschliessen kann. Ihr seid so viele wunderbare Familien.
Ich wünsche Euch, dass Ihr nie verzweifelt an dem was Eure Kinder mitgebracht haben.
Elisabeth, Du darfst die Mail gerne in diesen Blog veröffentlichen. Doch so weit, dass ich öffentlich werden möchte bin ich noch nicht.
Grüsse aus Spanien
Sabrina

Montag, 4. Oktober 2010

Der Dienst fängt an einem Montag-Morgen an

Jetzt seid Ihr dabei!
Sabrina nun ist es Montag geworden, bis ich Euch hier eingestellt habe.
Aber Dabeisein ist wichtig...und wie schon oben geschrieben....
Danke, für's mitmachen. Danke, für die Gedanken!

Freitag, 1. Oktober 2010

Nach stundenlangem Hochladen....

...sind sie hier angekommen.
Christiane irgendwann dachte ich schon, die wollen gar nicht hierher. Doch das "Frauchen" hat mir da was ganz anderes vermittelt. Also hab ich weiter die Bilder hochgeladen, hochgeladen und nochmal hochgeladen.
Und nun ist es endlich geschafft! Damit wächst die Kuscheltier-Sonnenschein-Armee weiter und weiter....

Mittwoch, 29. September 2010

Nein, keine Tränen!

...es sind glitzernde Regentropfen. Die Sonne hat kurz heruntergeblinzelt. Ich glaub sie wollte uns ein Zeichen geben.
Regen und Sonnenschein...alles gehört in unser Leben.
*********************************************************************


Die Kuscheltier-Sonnenschein-Armee
hat Stärke!
Ich habe noch 7 Mails bekommen. Es stehen so viele hinter uns. Und das wurde uns auch noch gesandt. Verfasser unbekannt:
*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+
Da werden Hände sein, die Dich tragen.
Und Arme, in denen Du sicher bist!
Und Menschen, die Dir ohne Fragen,
zeigen, dass Du willkommen bist.


Sonntag, 26. September 2010

Woche der Special Education

Kinder mit Behinderungen sind nicht krank.
Sie suchen keine Therapie, sondern Akzeptanz.
Diese Woche ist der Special Education gewidmet.
93% der Menschen werden diesen Text nicht kopieren.
Ich hoffe Ihr gehört den 7% an, die es kopieren und mindestens 1 Stunde im Blog stehen lassen.
Helft mit, die % zu erhöhen.
http://floravonbistram-aktuelles.blogspot.com/

Wem es interessiert: Hier

Freitag, 24. September 2010

Eine afrikanische Dame

Kendra hat mir dieses Foto gemailt. Ich soll ihre Worte in ein besseres Deutsch übersetzten. Ist aber gar nicht nötig. Ich bin seid fast 2 jahre in Deutschland. Ich habe auch kennengelernt besondere Tage im Leben und nun hab ich gelernt, dass es bei Euch besondere Kinder git. Ich bin glucklich, weil ich haben ein Kind was hier leben darf und nicht in einer schlimmen Heimat. Ich bin glucklich weil Kind ist gesund. Aber Kind ist schwarz. Ich kennen das Reden und Schimpfen von Leute in Deutschland gut. Aber nur reden ist nicht so schlimm wie in Afrika. In Afrika nicht reden sondern einfach Leute sind weg. Da wo ich herkomme. Ich hab für mein Kind die Puppe bekommen in Deutschland. Und die ist gut für die Armee. Die kann zeigen, dass stop gesagt werden muss. Leben ist bei alle different. Und nicht einer ist ein Chef und sagt und macht Böses. Und nicht über ein Baby schimpfen und nicht ein Kind bedrohen. Das ist nicht Liebe und ist nicht Freiheit. Hier ist ein Glück in dieses Land und da darf nicht einer sagen, wer nur hier leben darf. Glück ist nichts zum kaufen. Und Glück ist auch wenn man ohne Angst schlafen kann. Und Glück ist Leben und einer darf nicht bestimmen ob Kind leben darf. Alle Kinder sollen leben. Und wir in Afrika sagen, ein ganzes Dorf braucht man, dann schaffen alle das Kind wird gross. Aber nicht einer darf sagen, wenn ein Kind ist krank dann nicht dabei. Und wenn ein Kind anders ist dann ist mein Kind auch anders und ich wünschen auch dass alle ein Dorf sind und alle Kinder beschützen. Alle.
Kendra

Montag, 20. September 2010

....Loslassen, ganz still

Am Freitag musste eine Familie ihr kleines, krankes Mädchen gehenlassen.
Das Kuscheltier soll bei uns bleiben....
Danke!
Ich hab wenig Worte heute. Es passiert immer und immer wieder, dass Kinder gehen müssen. Und beim lesen dieser Mail habe ich gespürt, wie sehr ein behindertes Kind geliebt wurde. Sie war mitten im Leben, mitten unter den Menschen...und wurde sehr geliebt. Alles hätten die Eltern und die Geschwister noch weiter getan für das kleine Mädchen.
Das Kuscheltier steht für Kraft und auch Tränen mitten in der Kuscheltierarmee. Es soll leise und still zeigen wie sehr ein jedes Kind, ein jeder Mensch zu uns gehört. "Liebe" sortiert nicht aus.